ENGLISHKaspar Hauser Forschungskreis

Leitung Eckart Böhmer

Termine

VORTRÄGE VON ECKART BÖHMER  2020

31.07.2020
Vortrag von Eckart Böhmer im Rahmen der Kapar Hauser Festspiele:
"Kaspar Hauser, ein maßgeblicher Schlüssel für die kommende Zeit".

Für weiterführende Informationen bitte direkt Eckart Böhmer anfragen
E-Mail: eckart.boehmer@web.de

* * * * * * *

KASPAR HAUSER FESTSPIELE IN ANSBACH 2020

26. Juli - 02. August 2020

Liebe Freunde und Förderer des Kaspar Hauser Forschungskreises!

Es freut uns, Ihnen/Euch nun definitiv mitteilen zu können, dass die Festspiele stattfinden!

Einige Menschen meinten, nie seien sie so wichtig gewesen wie gerade jetzt.
Wir gehen sogar davon aus, dass die notwendige Besinnung auf "das Kind Europas" in den nächsten Zeiten noch weiter ansteigen wird, steht Kaspar Hauser doch für die Frage nach der eigentlichen Identität des Menschen wie kein zweites historisch verbürgtes Wesen! Die meisten Veranstaltungen können stattfinden, natürlich unter den heute gängigen Auflagen.

Wir hoffen dennoch, dass es gelingen wird, eine gute und gehaltvolle Atmosphäre zu schaffen. Die Symphonische Dichtung vom 1. August wird verschoben in das kommende Jahr. Dafür wird an diesem Abend das Chorkonzert von SONAT VOX vom 26. Juli nochmals zu hören sein.

Die Präsentation des großen Projektes des "Kaspar Hauser Zentrums" sowie die Führungen durch das "Kaspar Hauser- Haus" werden ebenfalls zeitlich nach hinten verlegt. Wir hoffen, dass wir im kommenden Jahr, in dem die Stadt Ansbach ihr 800-jähriges Bestehen feiern wird, die Veranstaltung stattfinden lassen können!
Am 31. 7. 2020 um 20:30 Uhr wird es stattdessen einen weiteren Vortrag von Eckart Böhmer geben: "Kaspar Hauser, ein maßgeblicher Schlüssel für die kommende Zeit". Ob die Kinofilme stattfinden können, ist soeben noch nicht völlig geklärt.

Der Forschungskreis wird neben den vielen Vorträgen und Lesungen auch einen umfangreichen Büchertisch über die Tage anbieten.

1829 schrieb Kaspar Hauser:
Zur Arbeit, Lieb und zur Veredelung ward das Leben uns gegeben, fehlen die, was hat der Mensch am Leben?
Hat er sie, Was fehlte ihm? Worüber wollt er klagen?


In Freude auf unsere möglichen Begegnungen!

Herzlich
Der Forschungskreis

Aktuelle Informationen zu den Kaspar Hauser Festspielen Ansbach.
Programmaenderungen Kaspar Hauser Festspiele 2020

Die zwölften Festspiele im Namen Kaspar Hausers, die dann bereits seit 22 Jahren bestehen werden, gehen nochmals in eine neue Phase über. Der sichtbarste Ausdruck davon ist der Umzug der meisten Veranstaltungen in das Tagungszentrum ONOLDIA. Der Grund, das liebgewonnene Kulturzentrum am Karlsplatz, dort, wo Anselm Ritter von Feuerbach residierte und auch Kaspar Hauser die erste Zeit seines „Ansbacher Lebens“ verbrachte, zu verlassen, ist ein schöner! Denn die Kulturveranstaltung war an die dortige Grenze der Auslastung gekommen, da sich immer mehr Menschen von der Wesenheit Kaspar Hauser angesprochen fühlen.

Die Musik wird nochmals einen zentralen Platz einnehmen: Erstmalig in Ansbach wird das hochkarätige a-capella-Ensemble SONAT VOX zu hören sein. Ein aufstrebender, bereits mehrfach preisgekrönter Chor junger Männer, die kaum älter sind als Kaspar Hauser war, als er bereits aus dem Leben zu treten hatte. Und auch die sehr erfolgreiche Symphonische Dichtung „Kaspar Hauser- Aenigma aeternum“ von Walter Kiesbauer, die bei den Festspielen 2018 zur Uraufführung gelangte, wird nochmals zu erleben sein, ein monumentales Werk!

Wieder ist es eine große Anzahl fundierter Vorträge, die eine Art tragende Säule bilden. Und die bildenden Künste, Lesungen, Theateraufführungen, Seminare, Ausstellungen, Filme, Performances, Stadtführungen und Museumsbesuche sind nochmals in größerer Vielfalt gegeben als je zuvor und zeigen den enormen Reichtum auf der Inspirationsquelle, die Kaspar Hauser bildet.

Und ein ganz neues Projekt ist im Entstehen: Das Haus in der Pfarrstraße, in dem Kaspar Hauser lebte und starb, wird renoviert und umgebaut zum „Das Kind Europas – Kaspar Hauser Zentrum für heilende Pädagogik“ und wird unter einem Dach vereinen: Gastronomie, Seminarhaus, Hotel und Kultursaal, Kaspar-Hauser-Archiv und Kaspar-Hauser-Gedenkzimmer, sowie eine Praxis für Notfallpädagogik. Und es werden 24 inklusive Arbeits- und Ausbildungsplätze geschaffen! Die Eröffnung ist für Herbst 2021 geplant! Das Projekt wird umfassend vorgestellt und anhand von Führungen durch das Haus kann dem Entstehungsprozess unmittelbar beigewohnt werden.

Die Festspiele zeigen auf eindrückliche Weise auf, wie gegenwärtig der berühmteste „Findling“ der Neuzeit in der mittelfränkischen Regierungshauptstadt ist und schaffen ein lebendiges Bild der „zum Symbol gewordenen Gestalt“.

PAUSCHALANGEBOT

„Kaspar Hauser – das ewige Rätsel“

26.07. und 01.08.2020: Konzert SONAT VOX 

Ein Mensch, der seine Herkunft nicht kennt,
ein Kind, das jahrelang eingekerkert ist, ein junger Mann, der ermordet wird. Bis heute mysteriös und geheimnisvol ist das Leben Kaspar Hausers. Im Rahmen der Kaspar-Hauser-Festspiele können Sie dem Rätsel Kaspar Hausers auf die Spur kommen und sein Leben in Ansbach nachempfinden. Die vielfältige Kaspar- Hauser-Abteilung des Markgrafenmuseums gibt eine              anschaulichen Einblick in seine spannende Geschichte. Den Höhepunkt der Kaspar-Hauser-Festspiele 2018 stellt die Uraufführung der symphonischen Dichtung „Kaspar Hauser – Aenigma eterna“ von Walter Kiesbauer da

LEISTUNGEN:
• 1 Übernachtung mit Frühstück
• Begrüßungsgetränk
• Kaspar-Hauser-Schlüsselanhänger
• Öffentliche Stadtführung „Auf den Spuren Kaspar Hausers“
• Eintritt in das Markgrafenmuseum
• Eintritt 1. Kategorie zum Konzert von SONAT VOX „Zwischen Himmel und Erde“ oder „Aenigma aeternum“ von Walter Kiesbauer (je nach Buchungszeitraum)

Hotel Preis pro Person
Hotel "Birnbaum" DZ 85,- €/ EZ 95,- €
Hotel "Bürger-Palais" DZ 105,- €/ EZ 125,- €
Hotel "Das Hürner" DZ 109,- €/ EZ 125,- €
Hotel "Der Platengarten" DZ 119,-€/ EZ 139,- €
Hotel "Fantasie" DZ 85,- €/ EZ 95,- €
Hotel "Schwarzer Bock" DZ 105,- €/ EZ 119,- €
Hotel "Zur Windmühle" DZ 99,- €/ EZ 125,- €
Verlängerungsnächte auf Anfrage

Informationen und schriftliche Buchungen:
Amt für Kultur und Tourismus
Johann-Sebastian-Bach-Platz 1 · 91522 Ansbach
Tel. 0981 51 360 · akut@ansbach.de
www.ansbach.de